Zum Hauptinhalt springen

Benken im Bann des Jugendsports

An einem der grössten Jugendsporttreffen der Ostschweiz begeisterten in Benken über 1500 junge Turner das zahlreiche Publikum.

Ein zahlreiches Publikum bestaunte eine Gymnastik-Nummer des TV Vilters.
Ein zahlreiches Publikum bestaunte eine Gymnastik-Nummer des TV Vilters.
Patrick Gutenberg

Zum zweiten Mal hintereinander nach 2017 fand sich heuer die sportbegeisterte St. Galler Jugend im Turnermekka Benken zum Kantonalen ein. «Diese Wiederholung macht durchaus Sinn, weil man damit von den Erfahrungen vom Vorjahr profitieren kann», meinte OK-Chef Thomas Hofstetter. Mit über 1500 Teilnehmern in 18 Disziplinen ist der organisatorische Aufwand in der Tat gewaltig, nur schon die Zeitplanung der Wettkämpfe mit dem gestaffelten Mittagessen und die Rangierung der Vereine stellen an eine Organisation mit einem Heer von Funktionären höchste Ansprüche. Trotz guter vorhandener Infrastruktur bei der Rietsporthalle mussten zahlreiche Bauten und Festzelte für den Anlass zusätzlich erstellt werden. Der zahlenmässig grosse STV Benken, der sein 125-jähriges Bestehen mit diesem Anlass krönte, meisterte aber auch diese Hürden mit Bravour. Das Modell von Benken mit der Wiederholung nach einem Jahr dürfte demnach auch nächstes Jahr von Bütschwil übernommen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.