Zum Hauptinhalt springen

Beatrice Egli rockt für guten Zweck

Die Rotary Clubs Linthebene, Oberer Zürichsee und Ufenau haben am Samstagabend zum grossen Benefizkonzert in die Diners-Club-Arena eingeladen.

Mal ruhig, aber dann und wann auch ziemlich rockig zeigte sich Schlagerstar Beatrice Egli an ihrem Benefizauftritt in der Diners-Club-Arena zugunsten eines Projekts gegen Kinderlähmung.
Mal ruhig, aber dann und wann auch ziemlich rockig zeigte sich Schlagerstar Beatrice Egli an ihrem Benefizauftritt in der Diners-Club-Arena zugunsten eines Projekts gegen Kinderlähmung.
André Springer

Rund 2500 Tickets wurden für das grosse Benefizkonzert der regionalen Rotary Clubs Linthebene, Oberer Zürichsee und Ufenau verkauft. Obwohl sich die Verantwortlichen das Ziel etwas höher gesetzt hatten, waren sie zufrieden. «Im Rahmen der Möglichkeiten ist das ein sehr gutes Ergebnis», meinte Benno Oertig, OK-Präsident und Präsident des Rotary Clubs Ufenau. Vor allem freute er sich über die halbe Million Franken, die durch Eintritte, Spenden und Sponsoring zusammenkam. Das Geld fliesst ins Projekt «End Polio Now». Seit mehr als 20 Jahren kämpfen die weltweit tätigen Rotary Clubs für die flächendeckende Ausrottung der Kinderlähmung. Dank den Impfaktionen von Rotary in Zusammenarbeit mit der WHO und Unicef konnten die Krankheitsfälle innerhalb der vergangenen 20 Jahre um 99 Prozent reduziert werden, wie der Rotarier Urs Herzog, Botschafter von «PolioPlus National Schweiz und Liechtenstein», sagte. Herzog freute sich über die 500 000 Franken, die zusammengekommen sind. Damit können über 600 000 Kinder gegen Kinderlähmung geimpft werden, erklärte er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.