Zum Hauptinhalt springen

Anwohner erheben Einsprache gegen die Beleuchtung im Grünfeld

Gegen den Ausbau der Lichtanlage im Stadion Grünfeld wurde Einsprache erhoben. Die Anwohner der nahen Liegenschaften befürchten eine Beeinträchtigung der Wohnqualität durch die geplante Erhöhung der Lichtmasten. Dadurch verzögert sich der Baubeginn zusätzlich.

Die Lizenz für die Challenge League ist an Auflagen geknüpft, welche bis jetzt nicht erfüllt wurden. Nun verzögert eine Sammeleinsprache den Stadionausbau weiter.
Die Lizenz für die Challenge League ist an Auflagen geknüpft, welche bis jetzt nicht erfüllt wurden. Nun verzögert eine Sammeleinsprache den Stadionausbau weiter.
David Baer

Am Donnerstag lief die Auflagefrist für den Ausbau der Stadionbeleuchtung im Stadion Grünfeld ab. Bereits am Montag reichten einige Anwohner eine Sammeleinsprache gegen das Baugesuch ein. Damit verzögert sich der Baubeginn für die 40 Meter hohen Lichtmasten nun zusätzlich, wie die «Südostschweiz» bereits am Freitag berichtete. Weil der Baukredit über 700000 Franken dem fakultativen Referendum untersteht, wird es ohnehin Verzögerungen geben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.