Zum Hauptinhalt springen

Ammler wollen nochmals über die Strassenfinanzierung diskutieren

Gemeindepräsident Urs Roths letzte Bürgerversammlung dauert lange und ist gespickt von Wortmeldungen. Die Schulbürger wickeln ihre Geschäfte speditiv ab.

Der Projektierungskredit für Sanierung und Verschönerung für das Hallenbad wird gesprochen.
Der Projektierungskredit für Sanierung und Verschönerung für das Hallenbad wird gesprochen.
Rita Rüdisüli

200 Bürger verfolgen im Saal Amden die Versammlungen der politischen und der Schulgemeinden. Eröffnet wird der Reigen durch die Oberstufe Weesen-Amden. Für die 15-minütige Versammlung sind auch einige Weesner nach Amden gefahren. Präsident Koni Bischofberger erinnert vorab an Sportanlässe, Schulfeste, an die Feier des Schulhaus-Jubiläums und ans Lager im Tessin. Die Jahresrechnung 2015 schliesst mit Minderausgaben von gut 295 000 Franken. Dieser Überschuss entstand vor allem durch den Verkauf des Realschulhauses an die Primarschule Amden. Dieser Betrag wird anteilmässig – Amden hat momentan den höheren Schüleranteil – an die beiden Gemeinden zurückbezahlt. Fürs 2016 ist ein Finanzbedarf von knapp drei Millionen Franken budgetiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.