Zum Hauptinhalt springen

Altersforum fordert eine zentrale Info-Plattform

Noch ist unklar, wie und wann der Wunsch der über 60-Jährigen von der Stadt Rapperswil-Jona umgesetzt wird. «Es braucht erst noch eine Verfeinerung», meint Stadtrat Thomas Rüegg (FDP), zuständig für Gesundheit und Alter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.