Zum Hauptinhalt springen

Acht Varianten für das Citycenter

Das Grossprojekt Citycenter ist auf Kurs: Acht Architekten haben ihre Vorschläge für die geplante Überbauung ein- gereicht. Jetzt werden die Projekte unter die Lupe genommen. Das Spektrum an Ideen ist breit.

Hier, im Stadtzentrum von Rapperswil, könnte 2020 die Grossüberbauung Citycenter stehen.
Hier, im Stadtzentrum von Rapperswil, könnte 2020 die Grossüberbauung Citycenter stehen.
Archiv Manuela Matt

In welchem Kleid das Rappers- wiler Citycenter daherkommen könnte, zeigt sich in den nächsten Tagen – zumindest der Jury, die über das Grossprojekt befindet. Anfang März präsentieren acht Architekturbüros einem Beurteilungsgremium, wie sie sich die geplante Überbauung inmitten von Rapperswil vorstellen könnten. Mit Baumodellen und Visualisierungen werden sie ihre Ideen veranschaulichen und versuchen, die zehnköpfige Jury von ihrem Projekt zu überzeugen. Diese kürt eine Woche später das Siegerprojekt. Unterstützt wird sie dabei von externen Fachleuten – dar­un­ter Ingenieure, Verkehrsplaner, Vertreter des Kantons und der Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.