Zum Hauptinhalt springen

Modernerer GemeindeauftrittOberrieden erhält ein «sanftes Redesign»

Schon lange stand die Erneuerung des Oberriedner Logos im Raum. Mit der Einführung eines neuen Dokumentenverwaltungssystems erhält die Gemeinde zugleich einen zeitgemässeren Auftritt.

Die Gemeinde Oberrieden modernisiert ihren Gesamtauftritt.
Die Gemeinde Oberrieden modernisiert ihren Gesamtauftritt.
Archiv Moritz Hager

Ein weisser Stern auf blauem Untergrund – das Wappen der Gemeinde Oberrieden ist unverkennbar. Dies soll so bleiben, auch wenn der Gemeindeauftritt von Oberrieden etwas modernisiert wird.
Gemeindepräsident Martin Arnold (SVP) sagt: «Es stand schon immer im Raum, den Auftritt der Gemeinde zu erneuern. Treibender Faktor ist nun die Einführung eines neuen Dokumentenverwaltungssystems in diesem Jahr.» So soll der Gesamtauftritt der Gemeindeverwaltung mit einer neuen Schriftart für die amtlichen Dokumente und einem angepassten Wappen aufgefrischt werden. Dies hat der Gemeinderat bereits im Vorjahr beschlossen.

Damit die eingelesenen Dokumente nicht im Nachhinein mit dem neuen Logo und dem neuen Schriftzug versehen werden müssen, soll die Erneuerung nun sukzessive umgesetzt werden. «Unsere Briefpapiervorräte werden laufend aufgebraucht. Ich schätze, dass wir Anfang Mai die ersten Briefe und Beschlüsse mit dem angepassten Layout in Umlauf bringen können», sagt der Gemeindepräsident.

Das bisherige Logo dürfte laut Arnold aus den 50er- oder 60er-Jahren stammen und blieb seither– ausser einer Schriftanpassung bei der Umstellung von Schreibmaschine auf PC – unverändert. «Das Projekt hat durch das Coronavirus sicherlich an Dringlichkeit verloren», sagt Arnold. Der Gemeindepräsident rechnet damit, dass die Umsetzung der Anpassungen 2021 beendet ist. «Es handelt sich um ein sanftes Redesign», fügt er hinzu. Das Gemeindewappen wird in Zukunft nicht mehr nach oben geöffnet verlaufen, sondern senkrechte Seiten aufweisen. Die verwendete Schriftart war bisher Arial. In Zukunft wird die Schriftart Calibri verwendet.

Der Gemeinderat Oberrieden hat 35’500 Franken gesprochen, um den Auftritt der Gemeinde den neusten Standards anzupassen. Erst im nächsten Jahr soll entschieden werden, wie und wo die Beschriftungen auch im öffentlichen Raum geändert werden.

Unten sind das angepasste Wappen von Oberrieden und die modernisierte Schrift ersichtlich. Zum Vergleich das altbekannte Logo (oben).
Unten sind das angepasste Wappen von Oberrieden und die modernisierte Schrift ersichtlich. Zum Vergleich das altbekannte Logo (oben).
PD