Zum Hauptinhalt springen

Verkehr in WädenswilNur Lichtsignalanlagen werden den Verkehrskollaps verhindern können

Der Stadtrat und ein Privater prognostizieren unterschiedliche Verkehrsszenarien für das Wädenswiler Neubüel. Eine Komplettlösung mit Lichtsignalen wird immer wahrscheinlicher.

Das Verkehrsaufkommen in den kommenden Jahren werden die beiden Kreisel beim Zürisee-Center nicht mehr ohne Stau aufnehmen können.
Das Verkehrsaufkommen in den kommenden Jahren werden die beiden Kreisel beim Zürisee-Center nicht mehr ohne Stau aufnehmen können.
Foto: Manuela Matt

Morgens zu Schulbeginn und am späteren Nachmittag, wenn die Schule vorbei ist, wird das Problem offensichtlich: Die Zugerstrasse in der Hinteren Rüti ist überlastet. Die Fahrzeuge stauen sich hinauf bis zur Autobahnausfahrt und hinunter in Richtung Stadtzentrum. Die Situationen, die unter anderem durch die Elterntaxis der Schüler der Zurich International School enstehen, sind heute auf gewisse Tageszeiten beschränkt. In den nächsten Jahren wir der Mehrverkehr aber zum generellen Problem – dies prognostiziert eine Studie, die von der Stadt Wädenswil in Auftrag gegeben wurde. Sie kam im Jahr 2015 zum Ergebnis, dass der Kreisel beim Zürisee-Center und derjenige beim Restaurant Neubüel neben der A3 ab dem Jahr 2030 überlastet sind. Dies aufgrund der Bautätigkeiten im Gebiet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.