Zum Hauptinhalt springen

Es droht der AmtszwangNiemand will Schulpräsident von Oetwil werden

Innert der gesetzlichen Frist ist kein Wahlvorschlag für die Neubesetzung des Oetwiler Schulpräsidiums eingegangen. Ortsparteien und Petitionäre wollen daran nichts ändern.

In Oetwil findet sich niemand, der oder die als Ersatz für Tamara Läubli in den Gemeinderat einziehen will.
In Oetwil findet sich niemand, der oder die als Ersatz für Tamara Läubli in den Gemeinderat einziehen will.
Foto: Manuela Matt

«Wir haben jetzt mindestens 500 Leute, die ‹scharf› auf das Amt sind», sagte Gemeindepräsident Jürg Hess (parteilos) vor kurzem gegenüber dieser Zeitung. Gemeint war der Ersatz für die Ende April zurückgetretene Schulpräsidentin Tamara Läubli (parteilos). Hess spielte damit auch auf die Petition mit 500 Unterschriften an, die Läublis Rücktritt forderte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.