Zum Hauptinhalt springen

Unfall bei Lichtsignal – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag sind auf der St. Gallerstrasse in Rapperswil-Jona zwei Autos kollidiert. Die Polizei versucht nun herauszufinden, bei welcher Lenkerin die Ampel auf grün stand.

Die Lenkerinnen der Unfallfahrzeuge wurden verletzt – wer die Schuld trägt an der Kollision ist unklar.
Die Lenkerinnen der Unfallfahrzeuge wurden verletzt – wer die Schuld trägt an der Kollision ist unklar.
Kantonspolizei St. Gallen

Eine 44-jährige Frau fuhr am Donnerstag mit ihrem Auto auf der St. Gallerstrasse in Richtung Rapperswil. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, kam es um 18.45 Uhr bei der Lichtsignalanlage vor der Tiefgarage Bühl zu einem Unfall. Die 44-jährige Lenkerin stiess dort mit dem PW einer 29-jährigen Frau zusammen. Diese war aus der Tiefgarage auf die Strasse gefahren.

Die 44-Jährige klagte nach dem Unfall über Schmerzen. Sie wollte selbständig einen Arzt aufsuchen. Die 29-Jährige verletzte sich ebenfalls. Sie wurde von einer Privatperson ins Spital gefahren. Den Sachschaden an den beiden Autos beziffert die Kantonspolizei auf rund 20000 Franken.

Unklar ist, bei welcher Lenkerin die Verkehrsampel auf grün stand. Wie die Polizei mitteilt, soll ein Motorrad- oder Rollerfahrer angehalten und geholfen haben. Er oder Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch