Eishockey

SCRJ gewinnt im Tessin 4:3

Im dritten Direktduell tat sich Rapperswil-Jona schwerer denn je mit den Ticino Rockets, sicherte sich aber wiederum die volle Punktzahl.

Mit dem 4:3 in Biasca feierten die Rapperswil-Jona Lakers ihren fünften Sieg in Serie – ein Saisonrekord.

Mit dem 4:3 in Biasca feierten die Rapperswil-Jona Lakers ihren fünften Sieg in Serie – ein Saisonrekord. Bild: Archiv Tom Oswald Fotografie

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei ihrem ersten Gastspiel in Biasca Mitte Oktober hatten die Lakers mit den jungen Tessinern kurzen Prozess gemacht. Zur ersten Pause stand es 3:0, am Schluss 7:1 für die Rosenstädter. Gestern vor einer Woche, als die Rockets am Obersee zu Gast waren, wurde es zwar schon enger, wirklich in Gefahr geriet der Sieg (5:2) des Favoriten aber nie.

Ganz anders gestern. Da konnten die Lakers am Ende von Glück reden, wiederum keinen Punkt abgegeben und damit erstmals in der laufenden Saison fünf Siege aneinandergereiht zu haben. Speziell im ersten Drittel machten die Raketen ihrem Namen alle Ehre und zündeten ein veritables Angriffsfeuerwerk. Weil ihnen die Kaltblütigkeit abging und Michael Tobler, der nach vier Partien wieder einmal anstelle von Janick Schwendener zum Zug kam, stark hielt, führte zur ersten Pause dennoch Rapperswil-Jona (2:1).

Näher als bis auf einen Treffer kamen die Tessiner danach nicht mehr an die Gäste heran, wobei es in den Schlusssekunden, als die Rockets mit sechs Feldspielern angriffen, für die Lakers nochmals extrem brenzlig wurde.

Pflicht erfüllt – mehr nicht

Entsprechend erleichtert zeigte sich Niki Altorfer, der in der 8. Minute zum 1:0 traf und auch bei Jared Aulins 3:1 (22.) den Stock im Spiel hatte, hinterher: «Pflicht erfüllt, würde ich sagen, mehr aber auch nicht.» Es sei eine mühsame Partie gewesen, ähnlich einem Cup-Spiel gegen einen Unterklassigen. «Die Rockets hatten nichts zu verlieren, zeigten sich angriffslustig und aggressiv. Wenn einem solchen Gegner dann auch noch das eine oder andere gelingt, einem selber aber wenig, wird es eng», erklärte der Lakers-Stürmer mit der Trikotnummer 26, der auf diese Saison hin vom EHC Visp zu den Rosenstädtern gewechselt war.

Am Sonntag gegen die EVZ Academy

Im letzten Spiel vor der zweiten Länderspielpause der Saison, der achten Partie innert 17 Tagen, empfangen die Lakers morgen Sonntag die EVZ Academy. Nach zwei Niederlagen (3:4 in Zug, 2:4 zu Hause) streben sie im dritten Duell mit dem Zuger Farmteam, das am Freitag spielfrei war, aber auf dem 8. Rang verblieb, den ersten Sieg an. (zsz.ch)

Erstellt: 10.12.2016, 01:52 Uhr

Telegramm

National League B

Ticino Rockets – SCRJ Lakers 3:4 (1:2, 1:1, 1:1)

Biasc-Arena, Biasca. 397 Zuschauer. SR Urban/Wirth; Duarte/Haag.
Tore: 8. Altorfer (Sataric, Maier) 0:1. 17. Casutt (Hügli, Sataric) 0:2. 20. Romanenghi (Incir, Dal Pian) 1:2. 22. Aulin (Altorfer, Rizzello) 1:3. 29. Romanenghi (Pinana, Dal Pian) 2:3. 49. Schmutz (Studer) 2:4. 56. Romanenghi (Incir) 3:4.
Strafen: 8×2 plus 10 Minuten (Pinana) gegen die Ticino Rockets, 7×2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers.
Ticino Rockets: Müller; Pinana, Riva; Tosques, Zaccheo Dotti; Collenberg, Isacco Dotti; Montandon, Rochat; Romanenghi, Dal Pian, Incir; Terzago, Goi, Mazzolini; Trisconi, Guidotti, Hrabec; Zanatta, Schnüriger, Camarda.
Rapperswil-Jona Lakers: Tobler; Sataric, Maier; Blatter, Geyer; Guerra, Grossniklaus; Schaub; Hügli, Knelsen, Casutt; Rizzello, Aulin, Altorfer; Hüsler, Vogel, Zanzi; Hoffmann, Studer, Schmutz.
Bemerkungen: Ticino Rockets ohne Colombo, Spinedi, Moor, Stucki, Barnabo, Giannini und Fontana (alle verletzt); Rapperswil-Jona ohne Auriemma, Brandi, Frei, Gurtner, Mason, McGregor, Profico (alle verletzt) und Bader (nicht im Aufgebot). 25. Pfostenschuss Riva. 58:50 Time-out Ticino. 59:43 Time-out Rapperswil-Jona. Ticino von 58:40 bis 59:58 ohne Torhüter. Schüsse: 30:37 (15:10, 8:14, 7:13).

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!