Zum Hauptinhalt springen

Polizei rettet verirrte Entenfamilie

Eine Entenfamilie irrte auf einer Strasse herum und musste gerettet werden. Die tierische Rettungsaktion freut das Internet.

In ruhigem Gewässer setzte die Polizei die Entenfamilie aus.
In ruhigem Gewässer setzte die Polizei die Entenfamilie aus.
Facebook/ Kantonspolizei Zürich

Eine Entenfamilie irrte am Samstagnachmittag in Adliswil auf der Albisstrasse herum. Dies geht aus einem Facebook-Eintrag der Kantonspolizei Zürich hervor. Die Polizei rückte aus, um die Entenfamilie zu bergen. Im Anschluss wurden die 12 Jungtiere und deren Mutter in der Sihl ausgesetzt.

Der Post auf der Facebook-Seite der Kantonspolizei Zürich zeigt mehrere Bilder der Rettungsaktion. So lösten die Bilder der Entenfamilie bei den Facebook-Nutzern Begeisterungsstürme aus. In unzähligen Kommentaren wird der Polizei für ihren Einsatz gedankt. Die Polizei sei Freund und Helfer auch für Tiere, schreibt eine Kommentarschreiberin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch