Zum Hauptinhalt springen

Lakers zurück an der Spitze

Rapperswil-Jona kehrte schnellstmöglich auf die Siegerstrasse und auch an die Tabellenspitze zurück. Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage (2:3 gegen den gestern entthronten Leader Langenthal) gewannen die St. Galler gestern zu Hause das Ostschweizer Derby gegen Thurgau 3:1.

Lakers-Torhüter Melvin Nyffeler musste sich gestern Abend nur einmal geschlagen geben. Anstelle des Pucks landeten dafür Rapperswil-Jonas 1:0-Torschütze Jared Aulin und der Thurgauer Toms Anderson in Nyffelers Kasten.
Lakers-Torhüter Melvin Nyffeler musste sich gestern Abend nur einmal geschlagen geben. Anstelle des Pucks landeten dafür Rapperswil-Jonas 1:0-Torschütze Jared Aulin und der Thurgauer Toms Anderson in Nyffelers Kasten.
Patrick Gutenberg

Die Lakers wurden gestern ihrer Favoritenrolle gerecht. Man merkte, dass in ihrem Kader mehr Qualität vorhanden ist – was allerdings wenig erstaunt bei einem einem mehr als doppelt so grossen Budget (6–7 gegenüber 2,8 Millionen Franken). Die Rosenstädter hatten das Spiel abgesehen von einer Phase im Mittelabschnitt unmittelbar nach dem 1:1, welches dem Thurgauer Kevin Rohner nach einem Konter gelang, gut im Griff, wiesen mit 41:28 auch ein klares Plus an Torschüssen aus. Allerdings taten sie sich – nicht das erste Mal in dieser Saison – schwer mit der Chancenverwertung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.