Zum Hauptinhalt springen

Fast zwei Millionen für Strassensanierung

Die Schönhaldenstrasse wird saniert. Dies soll bis 2021 geschehen.

Die Schönhaldenstrasse soll saniert werden.
Die Schönhaldenstrasse soll saniert werden.
Archiv Manuela Matt

Die Schönhaldenstrasse wird bis 2021 saniert, wie der Gemeinderat Männedorf beschlossen hat. Die Quartierstrasse und das Trottoir sind in einem kritischen Zustand und sollen erneuert werden. Auch die Beleuchtung wird technisch verbessert. Zudem sind Sanierungsmassnahmen an der öffentlichen Kanalisation in und um die Schönhaldenstrasse notwendig. Auch seitens der Elektrizitäts- und Wasserversorgung besteht altersbedingt ein Erneuerungsbedarf. Der Gemeinderat bewilligt einen Kredit von fast 2 Millionen Franken.

Ausserdem wird das Eltern-Kind-Zentrum (Elki) auf dem Areal Leue Zentrum erweitert, um der grossen Nachfrage der Familien gerecht zu werden. Neben dem Vereinsraum 4 wird das Elki ab 2020 auch permanent den Vereinsraum 3 nutzen, der bisher fremdvermietet wurde. Das Zentrum verzeichnet jährlich über 6000 Besucher, die offenen Cafés sowie Weiterbildungs- und Beratungsanstaltungen sind gut besucht. Die kindgerechte Umgestaltung des Vereinsraums kostet 3000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch