Zum Hauptinhalt springen

Neue Überbauung in RapperswilNeues Quartier am Joner Siedlungsrand geplant

Rund 230 Wohnungen sollen in einem achtstöckigen Gebäude auf dem Vinora-Areal in Rapperswil-Jona entstehen. In einer zweiten Baute will die Stadt gut 20 gemeinnützige Wohnungen bauen lassen.

Die Industriebaute auf dem Vinora-Areal am nordöstlichen Siedlungsrand von Rapperswil-Jona soll verschwinden – zugunsten von viel Wohn- und etwas Gewerberaum bis an die Holzwiesstrasse (rechts im Bild).
Die Industriebaute auf dem Vinora-Areal am nordöstlichen Siedlungsrand von Rapperswil-Jona soll verschwinden – zugunsten von viel Wohn- und etwas Gewerberaum bis an die Holzwiesstrasse (rechts im Bild).
Foto: PD

Auf dem ehemaligen Vinora-Areal in Rapperswil steht ein grosser Transformationsprozess bevor. Seit den 1950er-Jahren wurden hier Verpackungen produziert. 2017 stellte die Petroplast Vinora AG die Produktion ein. Aktuell wird die bestehende Industriebaute zwischengenutzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.