Zum Hauptinhalt springen

Mehr Lebensraum für TiereNeuer Flussverlauf für Bach in Wädenswil

Ein Teilstück des Chaltenboden-/Risibachs soll für 1,2 Millionen Franken revitalisiert werden. Davon verspricht man sich eine Aufwertung des Ökosystems.

Der Chaltenboden-/Risibach wird freigelegt: Auf der Wiese  links unten wird der Bach ausgedohlt. Rechts auf der anderen Strassenseite fliesst der Bach dem Flachmoor entlang.
Der Chaltenboden-/Risibach wird freigelegt: Auf der Wiese links unten wird der Bach ausgedohlt. Rechts auf der anderen Strassenseite fliesst der Bach dem Flachmoor entlang.
Foto. Michael Trost

Der Chaltenboden-/Risibach im Wädenswiler Berg ist unscheinbar und kein wildes Gewässer. Er entspringt im Chaltenbodenholz, fliesst von dort durch den Wald und später entlang einem Flachmoor. Dann verschwindet er plötzlich hinter einem Gitterrost in die Tiefe eines Schachtes. Unterirdisch verläuft der Bach rund 500 Meter in einer Röhre weiter und mündet schliesslich in den Aabach.

Die Stadt Wädenswil als Bauherrin plant nun zusammen mit der federführenden Firma Emch + Berger AG Bern, den Bach aus der Röhre zu befreien und ihn wieder oberirdisch fliessen zu lassen und zu revitalisieren. «Zum einen überquillt der Chaltenboden-/Risibach bislang beim Eingangsschacht bei starken Regenfällen. Zum anderen entspricht die Bachoffenlegung dem Revitalisierungsplan des Bundes, dem jeder Kanton bis 2035 nachkommen muss», heisst es in den Unterlagen des Bauprojekts. Diese liegen aktuell im Amt für Planen und Bauen in Wädenswil auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.