Zum Hauptinhalt springen

Eishockey Swiss LeagueNelson Chiquet gebüsst

Der 21-jährige Flügelstürmer der GCK Lions muss wegen Vortäuschen eines Fouls 400 Franken Busse bezahlen.

Nelson Chiquet, hier am 9. Oktober 2020 im Spiel gegen den EHC Kloten, in Aktion.
Nelson Chiquet, hier am 9. Oktober 2020 im Spiel gegen den EHC Kloten, in Aktion.
Foto: Moritz Hager

Nelson Chiquet wird wegen Vortäuschen eines Fouls im Meisterschaftsspiel der Swiss League vom 17. November 2020 zwischen den GCK Lions und dem EHC Winterthur mit CHF 400.— gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Unfaire Handlung

Das Vortäuschen von Verletzungen, Fouls oder gefährlichen Aktionen, sind unfaire Handlungen, die das Spiel verfälschen. Solche Aktionen werden im Eishockey nicht toleriert und dementsprechend sanktioniert. (PD)