Zum Hauptinhalt springen

Corona-Sommer war teuerNaturnetz Pfannenstil sammelt Geld für die nächsten Anlässe

Um auch im 2021 die Veranstaltungsreihe «Natur pur vor der Haustür» zu organisieren, braucht das Naturnetz Pfannenstil 10’000 Franken.

Christian Wiskemann vom Naturnetz Pfannenstil stand diesen Frühling vor der Kamera – so entstanden Filme als Ersatz für abgesagte Veranstaltungen.
Christian Wiskemann vom Naturnetz Pfannenstil stand diesen Frühling vor der Kamera – so entstanden Filme als Ersatz für abgesagte Veranstaltungen.
Archivfoto: PD

«Naturoasen mitten im Dorf», «Schneckentempo» oder «Essbare Wildpflanzen naschen». Dies sind drei von zwölf Abendspaziergängen, die dieses Jahr auf dem Programm des Naturnetzes Pfannenstil (NNP), einer Fachkommission der Zürcher Planungsgruppe Pfannenstil, standen. Seit fünf Jahren lädt die Organisation zur Veranstaltungsreihe «Natur pur vor der Haustür» ein. Dabei geht es darum, die Natur im Siedlungsraum zu erkunden und den Teilnehmenden näherzubringen.

Doch dieses Jahr war auch für das Naturnetz Pfannenstil vieles nicht wie sonst. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen für Veranstaltungen wurden als Ersatz für einige der Spaziergänge Filme produziert, andere wurden per Video-Übertragung durchgeführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.