Zum Hauptinhalt springen

Der SCB wechselt den SportchefMutig von Lüthi, hart für Chatelain

Analyse: Florence Schelling löst beim SC Bern Alex Chatelain ab. Einfach werden die nächsten Monate für beide nicht.

Marc Lüthi, Rolf Bachmann und Alex Chatelain arbeiten auch künftig zusammen, doch Letzterer muss einen Schritt zurück machen.
Marc Lüthi, Rolf Bachmann und Alex Chatelain arbeiten auch künftig zusammen, doch Letzterer muss einen Schritt zurück machen.
Foto: Raphael Moser

Als der SC Bern aufgrund ungenügender Resultate Meistertrainer Kari Jalonen entliess, wurde Marc Lüthi an dieser Stelle kritisiert. Weil er mutlos agiert und den branchenüblichen Entscheid gefällt hatte. Nun hat er bei der Besetzung des Sportchefpostens eine kreative, progressive Lösung gewählt. Dafür gebührt ihm Lob, montiert der SCB mit der Berufung Florence Schellings doch im Spitzensport eine Geschlechterbarriere ab. Es war eine Barriere, die im Jahr 2020 längst nicht mehr hätte bestehen dürfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.