Zum Hauptinhalt springen

Mr. Afro-Pfingsten wills wieder wissen

Die Afro-Pfingsten sind bankrott und vorbei. Der Gründer und Leiter Daniel Bühler plant nun als Nachfolge-Event einen Markt namens One World.

Auch in Zukunft soll es an Pfingsten einen Markt in Winterthur geben.
Auch in Zukunft soll es an Pfingsten einen Markt in Winterthur geben.
Michele Limina

Daniel Bühler ist zurück und will die Zügel erneut in die Hand nehmen. Der Mann, der 1990 die Afro-Pfingsten mitgegründet und das Festival bis 2012 geleitet hatte, trat gestern vor die Medien und verkündete die frohe Botschaft: «Es geht nicht, eine solche Tradition sterben zu lassen.» Er werde – zusammen mit einem zu gründenden Verein – an den Pfingsten Mitte Mai 2016 einen Markt in der Altstadt organisieren unter dem Namen «Eine Welt in Winterthur». Die Beschränkung nur auf Afrika sei ohnehin passé, die Themen Fairness und Frieden beträfen die ganze Welt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.