Zum Hauptinhalt springen

Tödlicher Unfall bei BülachMotorrad-Lernfahrer stirbt nach Unfall auf der Autobahn

Ein 19-Jähriger wurde am Samstagabend bei einem Selbstunfall schwer verletzt. Er geriet von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke.

Die Autobahn Richtung Schaffhausen musste für über drei Stunden komplett gesperrt werden.
Die Autobahn Richtung Schaffhausen musste für über drei Stunden komplett gesperrt werden.
BRK News

Kurz nach 22:30 Uhr am Samstagabend fuhr ein 19-jähriger Motorrad-Lernfahrer auf der A51 Richtung Schaffhausen. Aus noch unbekannten Gründen geriet er nahe der Ausfahrt Bülach-West in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte linksseitig gegen die Leitplanke, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt.

Der junge Mann kam zu Fall und wurde schwer verletzt. Ein Rettungsteam brachte ihn in ein Spital, wo er in der Nacht verstarb.

Wegen des Unfalls musste die Autobahn Richtung Schaffhausen für mehr als drei Stunden komplett gesperrt werden, eine Umleitung wurde signalisiert. Neben der Kantonspolizei Zürich standen der Rettungsdienst des Spitals Bülach, die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland, Mitarbeiter des Tiefbauamts des Kantons Zürich sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Der 19-Jährige geriet in einer Kurve von der Fahrbahn ab.
Der 19-Jährige geriet in einer Kurve von der Fahrbahn ab.
BRK News

mps

1 Kommentar
    Marco M.

    Im tragisch wenn ein so junger Mensch aus dem Leben gerissen wird. Wünsche den Angehörigen viel Kraft und herzliches Beileid.