Zum Hauptinhalt springen

Grosser Gemeinderat AdliswilMohrenkopf-Aktion der SVP irritiert linke Ratsmitglieder

Die SVP-Fraktion kritisierte an der Parlamentssitzung die Mohrenkopf-Debatte und tischte das Süssgebäck in der Pause auf – zum Unmut linker Gemeinderäte.

50 solcher Schokoküsse der Firma Dubler bot die SVP im Parlament als Pausenverpflegung an.
50 solcher Schokoküsse der Firma Dubler bot die SVP im Parlament als Pausenverpflegung an.
Themenbild: Royaila.blogspot

Versüssung einer langen Parlamentssitzung oder deplatzierte Aktion? Diese Frage stellte sich am Mittwochabend an der Sitzung des Grossen Gemeinderats von Adliswil. Der Grund: Die SVP-Fraktion hat in der Sitzungspause eine Kartonkiste mit Schokoküssen der Firma Dubler aufgetischt und das Süssgebäck allen Ratsmitgliedern zum Verzehr angeboten. SVP-Fraktionspräsident Urs Künzler begründete die Aktion zuvor am Rednerpult: «Dass ein Traditionsgebäck wie der Mohrenkopf plötzlich als rassistisch dargestellt wird, tolerieren wir nicht.» Selbstverständlich stelle sich die Partei gegen «jede Art von Rassismus», aber die aktuelle Diskussion zeige, dass «gewisse Kreise offenbar keine wichtigeren Themen und Probleme haben», ergänzte Künzler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.