Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Mittelmass haben sie alle ein Problem

Kofi Nimeley und Robin Vecchi wurden zusammen mit Granit Xhaka U-17-Weltmeister. Profis wurden sie nicht – der Ehrgeiz ist aber geblieben.

Nach dem WM-Titel 2009 gab es kein Halten mehr: Die Schweizer U-17-Fussballer. Unter ihnen Granit Xhaka (1.v.r.), Robin Vecchi (2.v.r.) und Kofi Nimeley (3.v.l.). (Bild:
Nach dem WM-Titel 2009 gab es kein Halten mehr: Die Schweizer U-17-Fussballer. Unter ihnen Granit Xhaka (1.v.r.), Robin Vecchi (2.v.r.) und Kofi Nimeley (3.v.l.). (Bild:

Am Ende klemmt er sich mit spitzbübischem Lächeln eines der grossformatigen Fotos unter den Arm und verschwindet damit im Lift. Für einmal ist er nicht der Star, der mit strengem Blick und durchgedrücktem Kreuz eine Aura der Unantastbarkeit um sich herum aufbaut. An diesem Abend sieht Granit Xhaka kurz aus wie ein gewöhnlicher 27-Jähriger, der mit Kumpels abhängt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.