Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gruppenvergewaltigung in FreiburgHauptangeklagter muss für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis

ARCHIV - Angeklagte sitzen vor dem Prozessbeginn im Gerichtssaal im Landgericht in Freiburg. Foto: Patrick Seeger/dpa

Zehn von elf Angeklagten waren Flüchtlinge

Zweieinhalbstündiges Martyrium

SDA

54 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Scholl

    Viel zu milde Strafend

    Schon alleine wegen der - in diesem speziellen Fall - absolut absurden Argumentation es sei im gegenseitigen Einverständnis freiwillig erfolgt (Verabreichung von Drogen, Ort der Vergewaltigung irgendwo im Gebüsch und Dreck sowie 11 Tätern) sollte eine Strafverschärfung erfolgen. Ich weiss, dass dies juristisch nicht zulässig ist, aber moralisch allemal. Und dann werden die Urteile verm. noch in Berufung gehen ... ich hoffe nur, dass dort dann strenge Richter walten. Und mir ist es sch....egal, ob es sich um Junge mit Migrationshintergrund handelt (wenngelich dort ja immer von "Ehre" gesprochen wird). Vergewaltigungen sind so oder so verabscheuungswürdig - v,a, ich solch einer Art und Weise.