Leitartikel

Der Au-Park ist eine Chance

Der Gestaltungsplan Au-Park ermöglicht nicht nur den Bau der Kantonsschule Zimmerberg. Er ist auch die Grundlage für ein seit langem gefordertes Zentrum im Ortsteil Au.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Au-Park ist eines der grossen Projekte in Wädenswil. Die geplante Überbauung mit Wohnungen, Gewerbe und einer Mittelschule würde das Gesicht des Ortsteils Au prägen. Nicht nur wegen der Grösse und des Umfangs, auch wegen der Lage. Das Areal liegt zwar am Siedlungsrand, aber dennoch zentral in Bahnhofsnähe. Es befindet sich in der Nähe des Sees und in Nachbarschaft zur idyllischen Halbinsel Au mit ihren Rietwiesen und dem Rebhügel – aber auch direkt an der viel befahrenen Seestrasse und an der Bahnlinie. Man sieht es also, ob man in der Au wohnt, sich auf der Durchfahrt befindet oder am Spazieren ist.

Der heutige Industriebau wirkt wie ein Monolith in der Landschaft. Er liegt zu einem grossen Teil brach und wirkt heruntergekommen. Es ist an der Zeit, diesen klotzigen Fremdkörper durch eine neue Nutzung zu ersetzen. Das neue Projekt soll der Lage gerecht werden und dem Ortsteil Au und der Region einen Mehrwert bringen. Der private Gestaltungsplan, über den die Stimmberechtigten von Wädenswil am 17. November abstimmen, schafft dafür gute Voraussetzungen.

Zwei Punkte stechen dabei heraus: Erstens erhält der Ortsteil Au mit dem Au-Park erstmals eine Überbauung, welche eine Zentrumsfunktion ausüben kann. Man wird dort wohnen, aber auch einkaufen können. Es entstehen ein Platz und ein Park für Begegnungen und Anlässe. Die Einrichtungen der Kantonsschule wie Mensa, Aula und Turnhallen können mitbenutzt werden. Die Forderung nach einem Zentrum in der Au besteht schon lange und kann jetzt eingelöst werden.

Zweitens ist der Au-Park der ideale Standort für eine Kantonsschule, denn der AuPark liegt in Gehdistanz zum Bahnhof. Die Kantonsschule wiederum ist für Wädenswil und die ganze Region notwendig, denn die Zahl der Gymi-Schüler steigt. Heute fahren die meisten Kantischüler in die Mittelschulen Freudenberg und Enge, weil sie vom linken Ufer aus am besten erreichbar sind. In rund zehn Jahren werden diese Gebäude aber umgebaut und die Schulen ziehen für lange Zeit in ein Provisorium im Irchel. Der Schulweg dorthin wäre gerade vom oberen Bezirksteil her zu lange. Im Idealfall können die Schülerinnen und Schüler aus der Region dann die Kantonsschule Zimmerberg besuchen.

Es gibt weitere Argumente für den Au-Park: Anstatt des überdimensionierten Monoliths entstehen mehrere Gebäude mit Durchblick. Die Stadt schöpft fünf Millionen Franken Mehrwert zugunsten der Stadtkasse ab. Die Mieten von einem Fünftel der Wohnungen sind vergünstigt. Der Gestaltungsplan fordert eine gute Einordnung in die Landschaft und eine hohe Wohnqualität. Anstelle des riesigen Parkplatzes entsteht ein begrünter Freiraum mit Bäumen.

Es ist verständlich, dass ein solch grosses Projekt direkt vor der Haustüre auf Kritik stösst. Es ist aber auch klar, dass eine Überbauung mit Zentrumswirkung nicht ländlich wirken kann oder im Kleinformat zu haben ist. Zehn Jahre lang haben Stadt, Kanton und die Grundeigentümerin um die Nutzung und den Gestaltungsplan verhandelt. Es ist gewagt zu glauben, dass die Grundeigentümerin nach einem Nein ein Projekt mit kleineren Gebäuden vorlegt und dafür auch noch eine grössere Summe als Mehrwert in die Stadtkasse abliefert. Auch die Kantonsschule wäre gefährdet – oder sicher nicht rechtzeitig fertig. Es spricht viel mehr für als gegen den privaten Gestaltungsplan Au-Park.

Erstellt: 06.11.2019, 14:32 Uhr

Daniela Haag, Redaktionsleiterin Bezirk Horgen.

Artikel zum Thema

Haben die Gymi-Schüler genügend Platz?

Wädenswil Sieben Quadratmeter pro Schüler: Die geplante Kanti Zimmerberg biete den Schülern zu wenig Platz, kritisieren Gegner des Gestaltungsplans. Was ist dran an dieser Kritik? Mehr...

Fragen und Antworten zum Au-Park

Wädenswil Der 17. November wird zum Schicksalstag für die künftige Kantonsschule Zimmerberg. Dann stimmen die Wädenswiler an der Urne über den Privaten Gestaltungsplan Au-Park ab. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.