Kommentar

Kein Zufallsresultat

ZSZ-Redaktorin Sibylle Saxer zur knappen Kilchberger Zentrums-Abstimmung.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was bereits die Kilchberger Gemeindeversammlung im September beschlossen hatte, ist nun an der Urne bestätigt worden: Eine Mehrheit der Bevölkerung von Kilchberg wünscht sich eine Neugestaltung des Zentrums beim Bahnhof.

Es ist nicht verfehlt, bei diesem Entscheid von einem Meilenstein zu sprechen. Denn die Idee, das Areal seeseitig der Gleise attraktiver zu gestalten, ist schon jahrzehntelang ein Thema im Dorf. Eine Mehrheit von 55 Prozent der Stimmberechtigten wünscht sich, dass endlich etwas geht. Das macht der Urnengang deutlich.

Der Gemeinderat und die grossen Kilchberger Parteien waren wenig erbaut darüber, dass die Zentrumsvorlagen an die Urne verwiesen worden waren. Doch gerade weil die Zentrumsfrage das Dorf in zwei Lager spaltet, ist es gut, dass eine Urnenabstimmung stattgefunden hat. Denn das Resultat an der langen und teilweise tumultösen Gemeindeversammlung mit einem steten Kommen und vor allem Gehen muss als Zufallsresultat betrachtet werden. Jetzt ist das Resultat klar. Und vor allem viel breiter abgestützt. Hatte die Stimmbeteiligung an der Gemeindeversammlung 15 Prozent betragen, lag sie bei der Urnenabstimmung nun bei gut 64 Prozent.

Der intensive, emotional geführte Abstimmungskampf hat das Dorf in zwei Lager geteilt, die sich zuletzt unversöhnlich gegenüber standen. Nun muss der Grabenkampf aber vorbei sein. Der Urnengang von gestern Sonntag hat die längst fällige Klärung gebracht. Zu wünschen ist, dass der Entscheid von den Gegnern akzeptiert wird. Kilchberg hat lange genug über sein Zentrum beim Bahnhof diskutiert – nun ist Zeit, dass gebaut wird.

Erstellt: 25.11.2018, 19:53 Uhr

Sibylle Saxer, Redaktorin

Artikel zum Thema

Der Abstimmungssonntag am Zürichsee im Überblick

Abstimmungen und Wahlen Kilchberg sagt Ja zur umstrittenen Zentrums-Vorlage+++Hauchdünnes Ja zum Kauf von Seegrundstück in Männedorf+++Wädenswil reagiert auf Platzprobleme in der Schule. Mehr...

Kilchberger sagen Ja zum neuen Zentrum beim Bahnhof

Kilchberg Eine Mehrheit der Kilchberger Stimmberechtigten will beim Bahnhof einen neuen Coop und eine Begegnungszone. 55 Prozent haben sich dafür ausgesprochen und den Gestaltungsplan Bahnhofstrasse angenommen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!