Zum Hauptinhalt springen

Wer ist die Schönste?

Eine Kolumne von Daniela Haag.

Wer ist die Schönste im ganzen Land? Diese Frage stellt die böse Königin im Märchen «Schneewittchen» dem Spiegel immer und immer wieder. Sie fragt, weil sie vom Spiegel eine Bestätigung will, dass keine andere Frau so schön ist wie sie selber.Es liegt in der Natur des Menschen, nach hohen Zielen zu streben und einen Bereich zu finden, in dem er besser ist als andere. Vielleicht ist dies sogar ein Antrieb dafür, dass eine Gesellschaft weiterkommt und sich entwickelt.

Das Streben nach der Spitze manifestiert sich in vielen Bereichen. Im Sport feiern wir jene, die am schnellsten ins Ziel kommen oder am meisten Tore schiessen. In der Kunst interessieren die Ausstellungen mit den bekanntesten Künstlern: Jene Museen, die Werke von Leonardo da Vinci oder Warhol zeigen können, haben den grössten Zulauf. Im Beruf erhält am meisten Anerkennung, wer zuoberst auf der Karriereleiter steht. Um dorthin zu kommen, sind eine stattliche Körpergrösse und Attraktivität hilfreich. Der Grösste, die Beste oder der Schönste zu sein, das wollen schon viele als Kind. Wer baut den höchsten Turm im Sandkasten? Wer fährt am weitesten weg in den Ferien? Wer hortet am meisten Süssigkeiten?

Wenn nun ausgerechnet Politiker sich betont zurückhaltend geben, fällt das aus dem Rahmen. In ihrem Februar-Newsletter fragte die SP-Ortspartei, «Welche ist die mächtigste Partei in Wädenswil?» Natürlich würde man vermuten, dass sie sich damit selber meint. Sie hätte auch Grund, das zu behaupten, schliesslich eroberte sie bei den letzten Wahlen so viele Sitze im Stadtparlament wie keine andere Partei. Aber nein. Nach Ansicht der SP ist es die CVP, die das Sagen hat und die Mächtigste ist – nicht weil sie die Grösste, Beste oder Schönste ist, sondern weil sie das Zünglein an der Waage spielt und Abstimmungen auf die linke oder rechte Seite kippen kann.

Was lernen wir daraus? Dass man auch im Kleinen Grosses vollbringen kann und man Grösse zeigt, wenn man sich kleiner macht, als man ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch