Zum Hauptinhalt springen

Entspannt unter Kastanien

Zu Besuch im Leue-Gärtli in Meilen.

Einkehren im Leue-Gärtli in Meilen gehört einfach zu einem lauen Sommerabend. Wir sitzen direkt am See – die Reservation ein paar Tage zuvor hat sich also gelohnt. Das Restaurant ist an diesem Abend bis auf den letzten Platz besetzt. Die Sicht über den See bis in die Glarner Alpen und zur unverbauten Halbinsel Au ist grossartig. Das Restaurant gehört zum Gasthof Löwen und ist gleich neben dem Meilemer Schiffsteg.

Die Blätter der alten Kastanienbäume sind hier so dicht gewachsen, dass sie vor Sommerwärme besser schützen als jeder Sonnenschirm. Es ist frisch und angenehm unter dem Blätterhimmel, und wenns kühl wird, verteilen die flinken Angestellten flauschige rote Decken. Das Personal ist gut gelaunt, unkompliziert und unsere Bestellung wird im Handumdrehen ausgeführt.

Die Küche des Leue-Gärtli ist winzig, die Speisekarte übersichtlich und zweisprachig. Mein Partner wählt einen Leue-Burger im hausgemachten Steinofenbrot mit Salat und Pommes frites, ich bestelle Egli-Knusperli. Die Fische sind nicht vom Zürichsee und kommen tiefgefroren in die Pfanne. Meine Wünsche nach Frische und Nähe sind also nicht ganz erfüllt. Grund dafür ist gemäss Marcel Bussmann, dem Chef des Löwen, dass es viel zu wenig frische Egli vom Zürichsee habe.

Die servierten Eglifilets erfüllen jedoch meine Erwartungen vollauf: Der Teig ist knusprig, die Fische sind zart und heiss, der Schnittsalat mit Edamame, Sellerie und Fenchel ist erfrischend, das dazu servierte Gold-Bürli lecker. Der Burger meines Partners ist ein Riesending mit Speck, Tomaten und Coleslaw-Salat. Der Rindsburger ist würzig und gut gebraten, die dazu servierten Pommes frites haben Biss, das Brot aus dem Steinofen ist frisch. Gut gemacht, meint mein Partner. Unser Essen kostet insgesamt 110 Franken, das ist für ein reichliches Abendessen begleitet von Wein und Dessert an Seelage ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Leue-Gärtli ist attraktiv und ohne Glamour-Faktor. Zudem ist es für uns verbunden mit einem Hauch Nostalgie und erinnert an andere lauschige Orte direkt am Zürichsee, die leider inzwischen mondäne Gastrooasen geworden sind. Gut, dass es diese unprätentiösen Restaurants am See noch gibt.

Leue-Gärtli Gasthof Löwen, Seestrasse 595, Meilen. www.loewen-meilen.ch, Telefon 043 844 10 50.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch