Zum Hauptinhalt springen

Ein tolles Vorbild für die Kinder

Eine Kolumne von Pascal Jäggi.

Böse formuliert ist er ja selber fast noch ein Kind. Gerade mal 18 Jahre alt ist ein Schweizer, der im Frühling in Thalwil negativ aufgefallen ist. Seine leicht umständliche offizielle Berufsbeschreibung: Praktikant Fachmann Betreuung Kleinkind. Nachts um halb zwei Uhr schreckte er die Anwohner an der Gotthardstrasse auf. Mithilfe eines Schachtdeckels versuchte der junge Mann die Eingangstür des Mobilezone-Ladens einzuschlagen. Das Vorhaben scheiterte – die Glastür zersplitterte zwar, doch sie zerbarst nicht. Der verursachte Sachschaden betrug 1500 Franken. Unverrichteter Dinge musste der Beschuldigte wieder von dannen ziehen. Worauf er es abgesehen hatte, bleibt offen, dürfte sich aber durch die Art des Ladens erklären. Erwischt wurde er an diesem Abend nicht.

Dass die Polizei dem 18-Jährigen auf die Schliche kam, liegt an einem Vorfall, der sich keine zwei Wochen später in Zürich ereignete. An einem Samstagabend zog der Beschuldigte durch das Niederdorf, in der Hand ein offenes Butterflymesser. Die Polizei, wohl durch Passanten alarmiert, verhaftete ihn. Eine Bewilligung für das Messer hatte er nicht. In der Vernehmung gab er weiter zu, in der Garage des Einkaufszentrums Sihlcity eine Deckenlampe zerstört sowie mehrfach Marihuana konsumiert zu haben. Zwei Tage musste der junge Mann in Untersuchungshaft verbringen.

Für seine Vergehen – versuchter Diebstahl, Sachbeschädigung, Vergehen gegen das Waffengesetz, geringfügige Sachbeschädigung und Übertretungen des Betäubungsmittelgesetzes – bestraft die Staatsanwaltschaft den angehenden Kleinkindbetreuer mit einer bedingten Geldstrafe von 90 mal 30 Franken, während zwei Jahren zur Bewährung ausgesetzt. Eine Busse von 700 Franken muss er bezahlen. Wenn das die Kinder wüssten...

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch