Miniaturen des Alltags

Ein Avant-Ski für den Wertekompass

Über morgendliche Trinkspiele in der S-Bahn – eine Kolumne von Conradin Knabenhans.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

M7.30Uhr, Hauptbahnhof Zürich. Noch leicht verschlafen setzen sich die Reisenden in die S25 Richtung Wädenswil, Ziegelbrücke und Linthal. Dass sich in diesem Zug Berufspendler, Studierende und Ausflügler treffen, ist keine Seltenheit.

Doch an diesem Morgen ist alles anders. Die morgendliche Stille wird von drei jungen Baslern jäh durchbrochen. Schwer bepackt steigen sie in den Zug: grosse Taschen, Ski und mehrere Kisten Bier. Ein Skiwochenende will schliesslich gut vorbereitet sein. Noch bevor sich die S-Bahn in Bewegung setzt, ist das charakteristische Zischen von Bierflaschen zu vernehmen. Lautstark wird sich zugeprostet, bevor sich die Herren beglückwünschen: «Jungs, ich glaube die anderen in diesem Zug haben nicht mit uns gerechnet.» Das folgende laute Lachen lässt ganz vereinzelt Passagiere vom Unterdeck ins Oberdeck wechseln.

Ich jedoch bleibe sitzen. Seit Jahren bin ich Hardcore-Pendler und weiss: Es lohnt sich. Was jetzt kommt, kann zwar die Nerven strapazieren, ist aber eine gute Gelegenheit den eigenen Wertekompass wieder einmal zu justieren. Die Basler setzen, nach leicht beschwipster Diskussion über ihr Reiseziel, jetzt an zu einem Trinkspiel. Die Regeln scheinen, so viel kriege ich mit, denkbar einfach zu sein. Es geht darum, Farben zu erraten: Rot oder Blau stehen, typisch Basel, zur Auswahl. «Gewinner» – selbstverständlich in der Welt der drei – sind bei diesem Spiel alle. Entweder sauft man, weil man richtig geraten hat – oder weil die Kollegen falsch liegen.

Als ich in Wädenswil aussteige, ziehe ich Bilanz: Trotz Alkoholkonsum am frühen Morgen, bescheuerten Spielen und noch niveauloseren Gesprächen sind die Basler den anderen Reisenden gegenüber anständig geblieben. Denn in Sachen Aprés-Ski – oder in diesem Fall Avant-Ski – zählt nur eines: Solange keine Mallorca-Schlagermusik läuft, ist alles gut.

Erstellt: 14.01.2020, 08:56 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.