Ertappt

Ein Australier auf Abwegen

Gerichtsfälle direkt aus dem Leben. Eine Kolumne von Pascal Jäggi.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Einen speziellen Parkplatz hatte sich im August 2019 ein 45-jähriger Australier ausgesucht. Er parkierte seinen Wagen verbotenerweise auf der Grünfläche der Seeanlage Goldbach in Küsnacht. Vermutlich wollte er ein kleines Nickerchen machen, um zehn Uhr morgens. Doch ein «Kontrolleur des ruhenden Verkehrs Gemeinde Küsnacht» störte die Idylle. Er stellte sich vor den Wagen. Der Australier fand das gar nicht lustig. Er zeigte dem Gemeindemitarbeiter den Mittelfinger, was strafrechtlich als Beschimpfung gilt. Danach gab er Gas und fuhr dem Kontrolleur ins Knie.

Glücklicherweise verlief der Unfall glimpflich. Das Opfer konnte sich auf der Motorhaube abstützen und auf den Rücken drehend zu Boden gleiten. Dabei zog er sich lediglich Prellungen am Ellenbogen zu. Der Australier fuhr mit laut aufheulendem Motor davon, das Auto hinterliess auf 40 Metern tiefe Furchen im Gras. Ohne Rücksicht zog er den Wagen auf die Seestrasse, wobei mindestens ein Autolenker abrupt abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern.

Kurz darauf wurde der Flüchtige von der Polizei gestoppt. Dabei wurden illegal eingeführte Hanfsamen gefunden und festgestellt, dass der Lenker ohne gültige Haftpflichtversicherung unterwegs war. Für den Beschuldigten ging es erstmal in Untersuchungshaft. Ganze 73 Tage musste er dort verbringen. Die Staatsanwaltschaft hält ihm immerhin zugute, dass er den Kontrolleur nicht als solchen erkennen konnte. Dieser habe ihn nicht angesprochen und sei nur an einem kleinen Schriftzug als Kontrolleur erkennbar gewesen. Nichtsdestotrotz wird der Australier wegen sechs verschiedenen Delikten zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 160 Tagen, einer bedingten Geldstrafe von 20 mal 30 Franken und einer Busse von 800 Franken verurteilt. Und das nur wegen eines schlecht gewählten Parkplatzes.

Erstellt: 17.01.2020, 08:58 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.