Miniaturen des Alltags

Zwischen Wurst und Brot

Das Leben mit einer Post-Agentur. Oder: Wenn man das Bachelor-Diplom an der Denner-Kasse abholen muss. Eine Kolumne von Mirjam Bättig-Schnorf.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Leider war meine älteste Tochter nicht zu Hause, als der Pöstler ihr den eingeschriebenen Brief mit dem Bachelor-Diplom überbringen wollte. Und wie in solchen Fällen üblich, nahm der Postbote die Sendung wieder mit und deponierte sie in der Postfiliale – in unserem Fall dem Denner-Satelliten.

So machte sich die Tochter also auf, um das Ergebnis unzähliger schweisstreibender Lernstunden im Denner «zwischen Wurst und Brot» abzuholen – so hatte ein ehemaliger Gemeindeschreiber das Postgeschäft in einem Lebensmittelladen einmal beschrieben. Kurz zuvor war unsere Älteste von ihrem Studienjahr in England zurückgekehrt. Dort wird die Übergabe der Abschlusszeugnisse im Beisein von Bürgermeister und Politprominenz in einer feierlichen Zeremonie in der Kathedrale zelebriert.

Unsere Tochter hingegen stand an der Dennerkasse und wartete darauf, dass die Kassierin ihre Sendung zwischen Krankenkassenrechnungen, Ferienprospekten und Mahnungen hervorgekramt hatte. Als sie das Couvert auf die Theke legte, fragte sie: «Sind da Abschlusszeugnisse drin?» Die Bachelor-Absolventin bejahte strahlend, und die Denner-Kassierin gratulierte ihr mindestens so herzlich, wie der Bürgermeister in England das getan hätte.

Erstellt: 26.11.2019, 10:54 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben