Dorfgeflüster

Richterswils Rabennest

Eine Kolumne von Daniel Hitz.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Verkehrskreisel geniessen das Privileg, dass sich alles um sie dreht. Zumindest alles, was fährt, radelt oder läuft. Da ist es nur angebracht, dass die Kreisel als Zentrum des Verkehrs auch ansehnlich daherkommen. Ob mit Grünpflanzen bestückt, abstrakten Kunstwerken ausgestattet oder Güterloren wie im Horgner Waidli versehen: Gemeinden und Kanton lassen sich einiges einfallen, um ihre Kreisel mit dem nötigen Dekor zu verzieren. Einen besonderen Schmuck weist derzeit jenes Verkehrsrondell am Richterswiler Wachthusplatz auf.

Raben haben sich im winterlich kargen Geäst der Bäume auf dem Kreisel niedergelassen. Es handelt sich dabei aber nicht um Vögel, die krähen und flattern, sondern um solche, die hängen und baumeln. Die aus kartonartigem Material gefertigten Rabenfiguren sind vor kurzen in den drei Bäumen auf dem Wachthuskreisel aufgetaucht. Umgeben sind sie von blauen, violetten, türkisen und orangen Stofffetzen, die ebenfalls an Äste geknotet wurden.

Es ist nicht der erste aussergewöhnliche Kreiseldekor, der bei den Richterswiler Autofahrern und Passanten für fragendes Stirnrunzeln sorgt. Im Februar vor einem Jahr erlaubten sich mehr oder weniger Unbekannte bereits einen geistreichen Streich. Damals stellten sie, kurz nachdem die einstigen Pilgerfiguren vom Wachthuskreisel verschwunden waren, schielende und augenzwinkernde Gespensterskulpturen auf das Rondell.

Damals wurde gemunkelt, dass es sich um die Richterswiler Fasnachtsgruppe Zürisee-Häxe handelt, die hinter der gespenstischen Aktion stecken sollen. Auch dieses Jahr gibt es Indizien, dass die Raben Vorboten des Fasnachtsauftakts sind. Am Samstag, 22. Februar, findet nämlich das von den Zürisee-Häxe organisierte Fasnachts-Warm-up in mehreren Richterswiler Restaurants und Beizen statt. Unter anderem: im Raben.

Erstellt: 13.02.2020, 10:33 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!