Zum Hauptinhalt springen

Der Freisinn wird noch stärker

Markus Hausmann zum Ausgang der Wahlen in Thalwil.

Hanspeter Giger gegen Jürg Stünzi. Ein GLP-Mann gegen einen Grünen. Es war ein inoffizielles Duell zwar, aber eines, das es in sich hatte. Welcher dieser beiden politisch ähnlichen, neuen Gemeinderatskandidaten würde den Sprung ins Gremium schaffen? Das war die einzig wirklich spannende Frage im Vorfeld der Wahlen. Denn ansonsten ging der Wahlkampf in Thalwil in etwa so leise und unspektakulär vonstatten wie ein Rennen unter Schildkröten.

Vieles sprach im genannten Duell für den Biologen Stünzi: Seine langjährige Tätigkeit in verschiedenen Gremien der Gemeinde Thalwil. Seine Fachkenntnisse als Abteilungsleiter Entsorgung und Umweltprojekte bei der Stadt Winterthur. Sein Bekanntheitsgrad als aktiver Präsident der Grünen Thalwil. Und die Unterstützung der SP. Doch genützt hat ihm das alles nichts. Stünzi unterlag: Es fehlten ihm 159 Stimmen, um seinen direkten Gegner zu übertreffen.

Was also hat Hanspeter Giger besser gemacht? Zunächst einmal war er wohl der aktivste aller Kandidaten im Wahlkampf. Er machte Werbung, wo es nur ging: auf der Strasse, an Vereinsversammlungen, an Infoabenden und sogar in einer Facebook-Gruppe, in der sich besonders viele Thalwiler tummeln. Was für manch einen an Aufdringlichkeit grenzte, führte für Giger zum Erfolg. Aber es war nicht nur seine Präsenz. Denn viel entscheidender dürfte für den GLP-Mann die politische Nähe zur FDP gewesen sein. Und diese Partei ist in Thalwil ja bekanntlich stark.

Mit Giger werden sich die Kräfteverhältnisse im Thalwiler Gemeinderat noch weiter in Richtung Freisinn verschieben. Zu den bisherigen drei FDPlern kommt mit Giger quasi nochmals ein halber hinzu. Und die Linke rutscht mit nur einer SP-Stimme noch mehr in die Aussenseiterrolle.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch