Zum Hauptinhalt springen

Zum Jubiläum: Die 175 Lieblingssongs der ZSZ-Redaktion

Zum Geburtstag der ZSZ schenkte Radio Zürisee der Redaktion «die nächsten 175 Ohrwürmer». Weil die ZSZ-Redaktion den Vorschlag wörtlich nahm, sendet der Sender am Samstag nun eine Spezialsendung.

Die Redaktorinnen und Redaktoren der Zürichsee-Zeitung sorgen für eine interessante Zeitung - und heute auch für Hörgenuss.
Die Redaktorinnen und Redaktoren der Zürichsee-Zeitung sorgen für eine interessante Zeitung - und heute auch für Hörgenuss.
Manuela Matt

Das ist Musik in unseren Ohren: Die Zürichsee-Zeitung wird in diesem Jahr 175 Jahre alt. In der Sonderbeilage zum Jubiläum, die Ende Januar erschien, schenkte Radio Zürisee der Redaktion deshalb Musik. So zumindest steht es in einem Inserat, das der Seesender in der Zeitung platzieren liess:

Mit der Anzeige wirbt der Sender ganz offensichtlich augenzwinkernd für sein eigenes Musikprogramm, das aus «handverlesenen Songs» bestehe, wie der Sender im Inserat weiter schreibt. Die Redaktion der ZSZ hat das Inserat aber auch als sportliche Aufforderung verstanden, dem Sender eigene Songvorschläge für ein potenzielles ZSZ-Spezialprogramm zu liefern: 175 natürlich.

Radio reagiert

Als die Liste mit den Lieblingssongs der Redaktion auf der Webseite der ZSZ publiziert wurde, reagierte der Sender mit Sitz in Rapperswil überrascht. Radio-Geschäftsführer Matthias Kost sagt: «Das Inserat haben wir eigentlich nicht wörtlich gemeint, vielmehr wollten wir der Zeitung einfach die nächsten 175 Musiktitel widmen.» Aber, sagt Kost: «Wir sind immer für spezielle Geschichten zu haben». Dass der Sender aber gleich das ganze Programm umkremple, sei eine einmalige Sache. Am kommenden Samstag wird aus dem normalen Wunschkonzert ein ZSZ-Spezialprogramm von 13 bis 15 Uhr. Das Musikprogramm besteht ausschliesslich aus Songs, die von der ZSZ-Redaktion gewünscht wurden - dazu erzählen Gäste, wie Chefredaktor Benjamin Geiger, Geschichten aus den vergangenen 175 Jahren Zeitungsgeschichte und wagen einen Blick in die Zukunft des Mediums. In einem Wettbewerb können zudem Zeitungsabos gewonnen werden. «Wir machen diese einmalige Sendung, weil wir nie hören wollen, dass ein jugendliches Radio zu wenig agil ist, um auf eine solche Challenge ihrer Ur-Alt-Schwester angemessen zu reagieren», witzelt Kost.

Matthias Kost in der Loft von Radio Zürisee. Foto: PD
Matthias Kost in der Loft von Radio Zürisee. Foto: PD

Damit spielt der Geschäftsführer auf die gemeinsame Vergangenheit der beiden Medienunternehmen an. Gegründet wurde Radio Zürisee 1983 nämlich an der Seestrasse in Stäfa - direkt gegenüber der damaligen Zeitungsredaktion. Der Zeitungsverlag gehörte zu den Gründern von Radio Zürisee. Die gemeinsame Geschichte endete 2010, als die Zürichsee-Medien AG die Zürichsee-Zeitung an Tamedia verkaufte. Radio Zürisee ist bis heute im Besitz der Zürichsee-Medien geblieben.

Nicht alle Songs sind radiotauglich

Bei aller Freundschaft: Auf alle Wünsche kann der Sender nicht Rücksicht nehmen. «Das Musikprogramm ist unser wichtigstes Gut», sagt Kost. Einerseits muss der Sender eine Auswahl treffen, weil die 175 Songs am Stück schon elfeinhalb Stunden dauern würden. Andrerseits sind unter den 175 Lieblingssongs der ZSZ-Redaktion auch solche, die nicht «radiotauglich» sind, weil Genre oder Stil nicht zu Radio Zürisee passen.

Zu ihnen gehört etwa der Lieblingssong von Reporter Christian Dietz-Saluz: Er hat unter anderem den Song «Ever Fallen in Love» von den Buzzcocks beigesteuert. Der Song begleitet ihn seit 1978, als er seine Frau kennenlernte, wie er erzählt. Die englische Punkband spielte den Song Jahre nach dem Kennenlernen übrigens auch an einem Hochzeitstag: «Die Buzzcocks haben unsere Feierlichkeiten mitgekriegt, als wir an ihrem Konzert waren.» Eine unvergessliche Episode einer bis heute andauernden Liebesgeschichte. Kein Wunder also steuerte Dietz auch einen Klassiker zur 175-er-Liste bei: «Ich han en Schatz am schöne Zürisee».

Ein Song zur Aufmunterung

Natürlich haben es auch Musiker aus der See-Region auf die Liste und ins Radioprogramm geschafft: Marc Sway findet sich ebenso darin wie Anna Känzig oder natürlich Rock-Legende Tina Turner, die seit vielen Jahren in Küsnacht lebt.

Redaktorin Francesca Prader hat sich bei ihrer Songauswahl weniger an der Herkunft der Musiker orientiert, sondern an der Alltagstauglichkeit der Songs, wie sie erzählt. Will heissen: Sie hat Titel ausgewählt, die ihr während der journalistischen Arbeit in den Sinn kommen. Nach einem schwierigen Recherche-Gespräch summt sie deshalb auch schon mal den Monty Python Klassiker «Always Look On The Bright Side Of Life» mit.

ZSZ-Fotograf André Springer hat den Song «Satisfaction» von den Rolling Stones ausgewählt. Aus gutem Grund: Springer durfte die Stones viermal als offizieller Fotograf auf ihrer Europa-Tournee begleiten. Der Song sei immer das Zugabelied der Stones gewesen, gefolgt von einem riesigen Feuerwerk. «Da ich am Bühnenrand und manchmal auch auf der Bühne fotografierte, wurde ich von einem Pyro beinahe einmal abgefackelt. Glück gehabt, im letzten Moment wurde ich von einem Security-Mann weggerissen.» Daher werde er den Song einfach nie vergessen.

Die Sendung zur Zürichsee-Zeitung wird am Samstag, 29. Februar von 13 bis 15 Uhr auf Radio Zürisee ausgestrahlt. Der Sender kann über UKW und DAB+ empfangen werden. Der Livestream ist auch auf www.zsz.ch zu hören.

Die Liste

Und das sind die 175 ausgewählten Songs der Redaktion:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch