Zum Hauptinhalt springen

Zopf ab für einen guten Zweck

Chantal Decimo hat sich von ihrem hüftlangen Haar getrennt, damit daraus Perücken für bedürftige Kinder entstehen. Ein Bericht über eine ungewöhnliche Spende.

Zentimeter für Zentimeter schneidet Coiffure Saputelli den Zopf von Chanal Decimo durch.
Zentimeter für Zentimeter schneidet Coiffure Saputelli den Zopf von Chanal Decimo durch.
Michael Trost

Gedankenverloren fährt Chantal Decimo mit der Hand über ihr langes Haar. Mit seinem goldigen Schimmer passt es zum hellen Teint und den Sommersprossen der 22-jährigen Ürikerin. Sie sitzt auf einer Bank vor dem Coiffuresalon Charisma-Youngstyle gegenüber des Stäfner Einkaufszentrums, wo sie als Drogistin arbeitet und vor wenigen Minuten den Feierabend angetreten hat. Dreieinhalb Jahre sind es nun her, seit sie das letzte Mal ihre Haare schneiden liess. «Damals war es noch schulterlang», erzählt sie. Nicht einmal die Spitzen, die sie nun zwischen Zeige- und Mittelfinger haltend begutachtet, liess sie zurückstutzen. Jetzt reicht ihr das lockige Haar bis zu den Hüften, 70 Zentimeter Länge sind es genau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.