Zollikon

Gemeinderat gerät wegen Zentrumsplanung unter Beschuss

Die Frage, was mit dem Beugi-Areal in Zollikon geschehen soll, erhält weiteren Zündstoff: Alt-Gemeinderat Jürg Widmer hat eine Initiative eingereicht, die die Abgabe im Baurecht an Baugenossenschaften fordert.

Anstelle des Alterszentrums sollen fünf Gebäude auf dem Beugi-Areal zu stehen kommen.

Anstelle des Alterszentrums sollen fünf Gebäude auf dem Beugi-Areal zu stehen kommen. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Entwicklung des Zolliker Dorfzentrums wird zur Knacknuss. Fest steht bislang, dass das gut 7000 Quadratmeter grosse Beugi-Areal im Ortskern neu gestaltet werden soll. Der Gemeinderat sieht vor, anstelle des ausgedienten Alterszentrums fünf Gebäude zu bauen. Das Bauprojekt will er allerdings nicht selber stemmen, sondern das Land im Baurecht abgeben. Derzeit läuft die Eingabefrist für Offerten. Hier setzt die Initiative des Forums 5W an, die Anfang Oktober eingereicht wurde. Sie verlangt, dass der Gemeinderat noch vor der Abstimmung zum Baurechtsvertrag den Bürgern eine Vorlage unterbreitet, die eine Überbauung des Areals durch die Gemeinde selber vorsieht.

Inzwischen liegt eine weitere Initiative vor. Die Initianten um Jürg Widmer, Alt-Gemeinderat (SVP) und Vizepräsident der Neuen Baugenossenschaft, sind der Meinung, dass der vom Gemeinderat vorgeschlagene Weg der falsche ist. Sie fordern deshalb eine Kurskorrektur: Die Gemeinde soll 6200 Quadratmeter an Zolliker Baugenossenschaften im Baurecht abgeben – zu einem vergünstigten Zins. Mindestens je ein Drittel sei für Senioren- und Familienwohnungen vorzusehen.

Fünf Baugenossenschaften

Neben Widmer haben Manuela Gähwiler, Markus Meienberg, Walter Moser und Clemens Gähwiler die Initiative mitunterzeichnet. Zusammen vertreten sie fünf Zolliker Baugenossenschaften. «Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist enorm», schreiben sie in ihrer ­Begründung zur Initiative. Auf den Wartelisten der Baugenossenschaften stünden mehrere Dutzend Interessenten.

Die Initianten befürchten, dass die Gemeinde das Baurecht an den Meistbietenden abgibt und jenes Bauprojekt verwirklicht wird, das die höchste Rendite abwirft. «Wenn man den Markt spielen lässt, dann läuft es darauf hinaus», sagt Jürg Widmer. Das habe nichts mit Misstrauen gegenüber den Plänen des Gemeinderats zu tun.

Vorvertrag mit Coop auflösen

Brisant ist auch die Forderung der Initianten, auf einen Grossverteiler in den vorgesehenen Gewerbeflächen zu verzichten. Ende August hatte der Gemeinderat mitgeteilt, dass er mit der Genossenschaft Coop einen geeigneten Hauptmieter für das Untergeschoss gefunden habe. Das Angebot überzeugte ihn so sehr, dass er mit dem Grossverteiler einen Vorvertrag abschloss. Die Initianten verlangen nun vom Gemeinderat, diesen Vertrag aufzulösen. Ihres Erachtens ist «ein neuer unterirdischer Detailhändler mit über 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche überflüssig». Als Argumente führen sie die Verkehrssituation und einen Attraktivitätsverlust des Dorfzentrums an.

Gemeindepräsidentin Katharina Kull-Benz (FDP) verzichtet vorerst auf eine Stellungnahme zur Initiative. Bereits Anfang Oktober hatte die Gemeinde nach der Bekanntgabe der Forum-5W-Initiative auf später vertröstet. Die Eingabefrist für Offerten von Baurechtsnehmern läuft noch bis zum 4. November. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 31.10.2016, 08:18 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben