Zumikon

Zieht Aldi in die Coop-Filiale am Zumiker Dorfplatz?

Seit Coop in Zumikon eine zweite Filiale eröffnet hat, gibt es Gerüchte um eine Aufgabe des Standorts am Dorfplatz. Aktuell wird spekuliert, dass Aldi als Nachmieter von Coop im Dorfzentrum einzieht.

Für die Coop-Filiale am Zumiker Dorfplatz werden Lösungen gesucht.

Für die Coop-Filiale am Zumiker Dorfplatz werden Lösungen gesucht. Bild: Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als Ende 2016 im Zumiker Ortsteil Waltikon eine grosse Coop-Filiale eröffnet wurde, fielen die Reaktionen in Behörden und Bevölkerung gemischt aus. Denn Coop betreibt seit Jahren auch ein viel kleineres Geschäft am Dorfplatz. Diese Filiale — so lauteten die Befürchtungen — könnte aufgrund rücklaufender Kundenzahlen geschlossen werden. Das hätte auch auf die umliegenden Geschäfte einen negativen Einfluss. Coop versprach damals, für mindestens ein Jahr im Dorfkern präsent zu bleiben. Diese Frist ist längst abgelaufen, und möglicherweise tut sich nun etwas: Gerüchten zufolge führt der Grossverteiler Gespräche mit Aldi Suisse.

Aldi sagt nichts

Bei Aldi Suisse will man sich nicht zur Situation äussern. «Es entspricht unseren Grundsätzen, dass wir erst dann die Öffentlichkeit über geplante Filialstandorte informieren, wenn definitive Entscheide gefallen sind», heisst es in einem Antwortschreiben. Grundsätzliche wäre eine Übernahme der 600 Quadratmeter grossen Coop-Filiale aber denkbar.

Denn obwohl die Standardgrösse der Aldi-Läden rund 1000 Quadratmeter beträgt, führt das Unternehmen auch kleinere Filialen, wie Aldi-Sprecher Philippe Vetterli bestätigt. «In verdichteten Räumen sind mittlerweile Filialen mit wesentlich kleineren Flächen möglich.» Man setze vermehrt auch auf urbane Standorte, um näher an der Kundschaft zu sein. Im Bezirk Meilen betreibt Aldi heute zwei Filialen: Eine in Stäfa und eine in Männedorf.

Auch bei Coop hält man sich bedeckt. «Wir analysieren grundsätzlich alle Standorte laufend und versuchen, sie weiterzuentwickeln», sagt Mediensprecher Markus Eugster. Bei den Meldungen über eine mögliche Aufgabe des Standorts am Dorfplatz oder zu allfälligen Nachmietern handle es sich um Spekulationen. In einem weiteren Satz heisst es jedoch: «Wenn weitere Entwicklungsschritte für eine Verkaufsstelle beschlossen worden sind, informieren wir.»

Dass Coop sich mit den beiden Filialen in der gleichen Gemeinde selber konkurrenziere, stellt der Grossverteiler in Abrede. Die beiden Verkaufsstellen in der gleichen Gemeinde würden sich an unterschiedliche Kundengruppen richten.

Coop sucht Lösungen

Der Zumiker Gemeindeschreiber Thomas Kauflin sagt: «Wir haben Kenntnis von den Gerüchten, dass Aldi ins Dorfzentrum einziehen soll.» Konkret könne er sich aber nicht dazu äussern. «Wir von der Gemeinde sind in solchen Angelegenheiten oft die Letzten, die informiert werden.»

Was Kauflin hingegen bestätigen kann, ist: «Coop sucht nach Lösungen, wie es mit der Filiale im Dorfzentrum weitergehen soll.» (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 27.08.2018, 16:35 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben