Zum Hauptinhalt springen

Wohin im Katastrophenfall?

Im Notfall hat jeder Schweizer einen Platz im Atomschutzbunker. Doch wie findet man heraus, wo man unterkommt? Die Gemeinden am Zürichsee handhaben das unterschiedlich.

Die meisten Schutzräume werden – wie hier – als private Abstellkammern genutzt. Im Notfall müssten sie die Hausbesitzer innert weniger Tage leer räumen.
Die meisten Schutzräume werden – wie hier – als private Abstellkammern genutzt. Im Notfall müssten sie die Hausbesitzer innert weniger Tage leer räumen.
Keystone

Mitte Mai stellt Pia Giubellini-Pfeuti eine Anfrage an ihre Wohngemeinde Männedorf. Sie will wissen, wo sich denn eigentlich ihr zugewiesener Schutzraum befindet. «Ich konnte mich nicht erinnern, je einen Zuweisungsplan von der Gemeinde erhalten zu haben und wollte deshalb nachfragen, wo mein Schutzraum ist», sagt sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.