Zum Hauptinhalt springen

Was ein russischer General mit Herrliberg zu schaffen hat

Der neue Herrliberger Kalender blickt in die Vergangenheit des Dorfes und erzählt dabei unter anderem von heimatlosen Schriftstellern und Segelflugzeugen.

Der Kalender wirft einen historischen Blick auf die Gemeinde. Hier zu sehen: Das Hotel Raben (heute Restaurant Il Faro) an der Seestrasse aus dem Jahr 1906.
Der Kalender wirft einen historischen Blick auf die Gemeinde. Hier zu sehen: Das Hotel Raben (heute Restaurant Il Faro) an der Seestrasse aus dem Jahr 1906.
pd / VVH-Dorfarchiv

Wer im Herrliberger Coop an der Forchstrasse seine Einkäufe tätigt, weiss spätestens seit dem Lesen des neuen Herrliberger Kalenders, dass nur wenige Meter entfernt, der Schriftsteller Walter Matthias Diggelmann in den 1960-er Jahren beheimatet war.

Der Kalender wird einmal jährlich vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Herrliberg publiziert: Darin lebt die Vergangenheit wieder auf. Das Beschäftigen mit der eigenen Dorfgeschichte verleihe – gerade in der heutigen schnellebigen Zeit – Identität und somit Sicherheit. Dies ist dem Vorwort von alt Schulpräsidentin Annette Konrad zu entnehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.