Zumikon

Wer steckt hinter dem Grill-Diebstahl in Zumikon?

Für eine Feuerstelle im Wald war der Grill beim Rastplatz im Tobel zwischen Zumikon und Küsnacht geradezu luxuriös. Nun haben ihn Diebe abmontiert. Profis müssen am Werk gewesen sein, glaubt man im Verschönerungsverein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es war kein Grill wie jeder andere. «Hier konnte man ein Filet à point braten», schwärmt Renato Favretto über das ausgeklügelte Stahlkonstrukt beim Grillplatz Grosses Wuhr am Tobelbach in Zumikon. Der lokale Verschönerungsverein erstellte das Plätzchen vor fünf Jahren in Fronarbeit. Jetzt ist Favretto, dessen Präsident, bestürzt. Der Grill ist weg, mutmasslich geklaut, und übrig bleibt nur ein kümmerlicher, angesägter Strunk.

Einige Tage ist es her, dass der Verschönerungsverein den Diebstahl entdeckte. Dabei war der Grill extra vandalensicher gebaut, der schwenkbare Arm über eine Stange fest in der Halterung verschraubt. Der Rost aus massivem Edelstahl war über eine Kette höhenverstellbar. Bei dem Grill handelt es sich laut Favretto um eine Spezialanfertigung im Wert von rund 3000 Franken und mit einem Gewicht von 50 Kilo.

Grill soll ersetzt werden

Umso erstaunter ist der Vereinspräsident über die Tat. Mit dem Auto gelange man nicht bis zu diesem Platz, der zwischen einem Abhang und dem Bach gelegen ist, wie Favretto schildert. «Die Diebe müssen das passende Werkzeug dabei gehabt und den Grill das Tobel hinaufgeschleppt haben.» Er glaubt deshalb, dass Profis am Werk gewesen sind.

Klein beigeben will der Verschönerungsverein aber nicht. Der Grill soll laut Favretto ersetzt werden. Denn der Rastplatz samt Feuerstelle, an einem Wanderweg und gleich neben einem grossen Wasserfall gelegen, sei äusserst beliebt. Auf der Route durchs Küsnachter Tobel kommen hier zahlreiche Schulreisen aus anderen Gemeinden vorbei. Offenbar gibt es aber auch weniger dankbare Gäste. Favretto erzählt: «Eine mit einem Stahlseil befestigte Grillzange, die wir zur Verfügung stellten, wurde vor einiger Zeit ebenfalls geklaut.»

Der Verein will den Grilldiebstahl zur Anzeige bringen. Die Zumiker Gemeindepolizei konnte jedoch nichts ausrichten: Für Beträge über 300 Franken ist die Kantonspolizei in Küsnacht zuständig.

Der Präsident des Verschönerungsvereins Zumikon, Renato Favretto, nimmt Hinweise unter 076 342 27 81 oder praesident@verschoenerungsverein-zumikon.ch entgegen.

Erstellt: 12.05.2017, 17:35 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!