Zum Hauptinhalt springen

Bei den Dreharbeiten tauchte plötzlich die Polizei auf

Der Wädenswiler Uwe Schwarzwälder hat als Statist in Los Angeles viel Erfahrung gesammelt, bevor er am Zürichsee seinen Erstlingsfilm gedreht hat.

Uwe Schwarzwälder in seiner Wohnung in Wädenswil, in der er wichtige Szenen seines Films gedreht hat.
Uwe Schwarzwälder in seiner Wohnung in Wädenswil, in der er wichtige Szenen seines Films gedreht hat.
Moritz Hager

Plötzlich stand eine Einheit der Zürcher Kantonspolizei im Wohnzimmer von Uwe Schwarzwälder. Die Polizisten waren offenbar von einem Nachbarn alarmiert worden, dass ein Mann mit einer Pistole seit Stunden auf der Veranda vor der Wohnung auf und ab gehe. Uwe Schwarzwälder musste der Polizei dann kleinlaut erklären, dass niemand in Gefahr war. Es handelte sich nämlich um einen Filmdreh. «Jetzt ist es schon lustig, aber den Polizisten war es damals todernst», erzählt Schwarzwälder. Er habe der Polizei hoch und heilig versprechen müssen, beim nächsten Mal solche Szenen anzumelden. Das tat der 52-Jährige dann auch, bevor er eine Kampfszene in der Au drehte. Diesmal ohne Polizeieinsatz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.