Zum Hauptinhalt springen

Wenn das Ortsmuseum Töne zeigt

Ortsmuseum und Musikschule haben sich zusammengetan und ihre Türen geöffnet. Im Rahmen der Veranstaltung «Klingende Museen» gab es Einblicke in Entstehendes – in vielerlei Hinsicht.

Instrumente kennen lernen und das Ortsmuseum akustisch erleben – beides war in Küsnacht möglich.
Instrumente kennen lernen und das Ortsmuseum akustisch erleben – beides war in Küsnacht möglich.
Michael Trost

Darauf ist selbst der Lehrer nicht ganz gefasst gewesen. Christian Hertel zuckt jedenfalls mit einem überraschten Lachen zusammen. Und auch die übrigen in dem Raum anwesenden Personen zeigen ein kurzes, bald heiteres Erschrecken. Ihre Blicke richten sich auf Hertels Saxofon. Einem Weckruf gleich ist daraus ein Ton erklungen. Nicht vom Küsnachter Musiklehrer selber hervorgebracht, sondern von einem Mädchen im Unterstufenalter. Dessen zierliche Erscheinung denn auch umgekehrt proportional zur Lautstärke des erzeugten Tons steht. Die Schülerin versucht sich in jenem Moment zum ersten Mal überhaupt am Blasinstrument. Die Zuhörer rundum hatten wohl eher mit einem weniger prägnanten Ton gerechnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.