Zum Hauptinhalt springen

Das Gewächshaus wird zum Konzertsaal

Heuer finden die Music Days zum elften Mal statt. Unter den fünf Künstlern befinden sich Schweizer Musikgrössen wie Sina oder Stiller Has. Auch eine Band aus der Lombardei wird ihren Weg nach Stäfa finden.

Matthias Schmid
Endo Anaconda, Sänger der Berner Mundart-Band Stiller Has, trat schon vor zwei Jahren an den Stäfner Music Days auf.
Endo Anaconda, Sänger der Berner Mundart-Band Stiller Has, trat schon vor zwei Jahren an den Stäfner Music Days auf.
Archiv, Keystone

Hinter der Bühne scheint sich ein Regenwald zu erheben, neben den Zuschauern wachsen exotische Pflanzen. Nach dem Sonnenuntergang reflektiert das Plexiglasdach das Licht der Scheinwerfer, das Ambiente ist einzigartig: Das Gewächshaus der Gärtnerei van Oordt wird zum Konzertsaal - die Stäfner Music Days stehen erneut an. «Im Gewächshaus ist die Akustik sehr gut, die Pflanzen haben einen dämpfenden Effekt auf die Musik», erklärt Eric van Oordt, der Mitorganisator der Music Days. «Das behaupte nicht nur ich, das haben uns schon sehr viele Musiker nach dem Auftritt bestätigt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen