Stäfa

Stäfner können neue Beleuchtung auswählen

Die Gemeinde Stäfa möchte für das nächste Jahr eine neue Weihnachtsbeleuchtung beschaffen. Dabei lässt sie die Bevölkerung selbst entscheiden. Sechs Vorschläge stehen zur Auswahl.

Die alte Stäfner Weihnachtsbeleuchtung hat ausgedient – nun soll die Bevölkerung eine neue auswählen.

Die alte Stäfner Weihnachtsbeleuchtung hat ausgedient – nun soll die Bevölkerung eine neue auswählen. Bild: Archiv Reto Schneider

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Immer dann, wenn die Tage kürzer werden und die Festtage näherrücken, hängen sie an den einzelnen Stäfner Strassenleuchten. Die Harfen, aufgrund ihrer Form auch «Pouletflügeli» genannt, sorgen seit rund 40 Jahren für vorweihnachtliche Stimmung am Zürichsee. Jeweils im November werden sie an über 50 Standorten auf dem Gemeindegebiet, sprich von der See- bis zur Bergstrasse, aufgehängt.

2019 könnte jedoch für die traditionelle Beleuchtung das letzte Weihnachten vor dem Lichterlöschen bedeuten. Denn: Die Gemeinde veranstaltet aktuell eine Umfrage, bei welcher die Stäfner Bevölkerung eine neue Weihnachtsbeleuchtung für 2020 auserwählen soll.

Weshalb haben die Harfen ausgedient? Gemeindepräsident Christian Haltner (FDP) sagt: «Wir hatten verschiedene Reaktionen aus der Bevölkerung, dass es an der Zeit sei, eine neue Weihnachtsbeleuchtung anzuschaffen.» Der Gemeinderat und die Gemeindewerke haben sich folglich mit dem Gewerbeverein und dem Verkehrsverein zusammengetan mit der Absicht, für die Umfrage verschiedene neue Beleuchtungsdesigns auszusuchen.

Keine Lichterketten

«Wir haben natürlich darauf geachtet, dass wir nur solche Modelle selektionieren, die an den einzelnen Kandelabern in unserer Gemeinde montiert werden können», sagt René Holzer, Betriebsleiter der Gemeindewerke Stäfa. Eine zusammenhängende Lichterkette wie in der Rapperswiler Altstadt oder der Zürcher Bahnhofstrasse wäre dementsprechend kaum möglich.

Fünf neue Designs stehen nun als Nachfolge der «Pouletflügeli» zur Auswahl: ein einfacher Stern, ein Lichtzylinder, eine Lichterkugel, ein Stern mit einem kleineren Stern in dessen Zentrum sowie zwei unterschiedlich farbige Sterne in eine Art Sternschnuppe integriert. Die Modelle unterscheiden sich dabei nicht nur in ihrer Form: «Abhängig davon, welcher Typ ausgewählt wird, müssen wir abklären, wie wir die Beleuchtung wo montieren wollen», erklärt Holzer.

Jedes Modell müsse anders an den Kandelabern angehängt werden, habe zudem einen anderen Lieferanten. Da zeige sich dann auch anhand des Budgets, ob man die Beleuchtung an den bisherigen Standorten aufhängen oder gar das Gebiet der Beleuchtung noch ausweiten könne. «Zuerst lassen wir aber die Bevölkerung, unabhängig von Budget und technischen Aspekten, entscheiden.»

Präsentation vor dem Gemeindehaus

Am Sonntag werden die Muster der Modelle vor dem Gemeindehaus präsentiert, an der Oberlandstrasse und Bahnhofwiese hängen sie bis zum 14. November zur Begutachtung. Über die Website der Gemeindewerke kann die Bevölkerung über jedes einzelne Modell per Bewertungssystem urteilen. Es gilt: Ein Stern bedeutet «nicht gut». fünf Sterne «sehr gut». Die am besten bewertete Beleuchtung ziert dann im nächsten Jahr zur Weihnachtszeit neu die Stäfner Strassen. Vielleicht bleibt aber auch alles beim Alten. Denn die bisherige Harfenbeleuchtung kann ebenfalls beurteilt und zum Lieblingsmodell auserkoren werden.

Vorstellung der Beleuchtungsvarianten am Sonntag, 3. November, um 18 Uhr auf dem Platz ums Gemeindehaus. Anschliessend Apéro und Rundgang mit dem Gemeindepräsidenten. Die Umfrage ist zu finden unter: www.gws.ch/old/weihnachtsbeleuchtung/. Anmeldeschluss ist der 15. November. Bekanntgabe des Siegermodells ist am Freitag, 22. November, um 18 Uhr beim Patrioten-Denkmal am Stäfner Hafen.

Erstellt: 31.10.2019, 11:22 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles