Zum Hauptinhalt springen

Weihnachtsbeleuchtung sorgt auch für Ärger

Weihnachten ohne Lichtdekorationen am Haus und im Garten ist für viele undenkbar. Eine Herrlibergerin ärgert sich über den Beleuchtungsexzess. In der Kritik stehen Lichter ohne Timer.

Was den einen gefällt, missfällt den anderen. Ein weihnächtlich geschmückter Garten am rechten Zürichseeufer.
Was den einen gefällt, missfällt den anderen. Ein weihnächtlich geschmückter Garten am rechten Zürichseeufer.
Reto Schneider

Wer zurzeit abends unterwegs ist, kann sich diesem Anblick nicht entziehen: Häuser mit Lichtkonturen, Tannenbäume mit Led-Lichterketten, leuchtende Bambi-Figuren und Samichläuse, die Fassaden hochklettern. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Aber darum geht es Hildi Pinter aus Herrliberg gar nicht. Sie ärgert sich über die Festbeleuchtung an Häusern und Wohnungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.