Zum Hauptinhalt springen

WC-Diebe erhalten bedingte Geldstrafen

Zwei von drei Angeklagten sind gestern wegen des Diebstahls teurer Dusch-Toiletten verurteilt worden. Der dritte Beschuldigte erhielt wegen anderer Delikte die juristische Quittung.

Die Diebe, die im Jahr 2011 teure Dusch-WCs von der Baustelle des Spitals Zollikerberg gestohlen hatten, wurden heute verurteilt.
Die Diebe, die im Jahr 2011 teure Dusch-WCs von der Baustelle des Spitals Zollikerberg gestohlen hatten, wurden heute verurteilt.
Archiv Reto Schneider

Zwei Wochen nach der Hauptverhandlung hat gestern das Bezirksgericht Meilen die Urteile in einem kurios anmutenden Kriminalfall gesprochen. Es geht um den Diebstahl von zehn Dusch-WC. Sie verschwanden im Oktober 2011 aus einem Magazin auf der Baustelle des Spitals Zollikerberg. Angeklagt waren drei Männer: ein 27-jähriger Kroate – Chef einer unterdessen in Konkurs gegangenen Sanitärfirma –, dessen 41-jähriger Stellvertreter und Landsmann sowie ein Angestellter, ein 27-jähriger Schweizer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.