Zum Hauptinhalt springen

Wahlen fürs Präsidium und Jacky Donatz im Mittelpunkt

Der Quartierverein Zollikerberg besetzt sein Präsidium notgedrungen mit zwei Personen. Als Gastredner hielt dieses Jahr der Koch Jacky Donatz einen Vortrag.

«Man muss auch als Koch auf den Gast zugehen, ihm eine Freude bereiten», sagte Jacky Donatz in seiner Gastrede.
«Man muss auch als Koch auf den Gast zugehen, ihm eine Freude bereiten», sagte Jacky Donatz in seiner Gastrede.
Urs Jaudas

Das Traktandum 1.6 barg einige Brisanz. «Die Wahl eines Präsidenten» stand während der GV des Quartiervereins Zollikerberg am Donnerstagabend im Gerensaal an. Der 78-jährige Fritz Wolf erläuterte den zahlreich erschienenen Stimmberechtigten die Ausgangslage: «Wie wahrscheinlich viele von euch wissen, habe ich vor einem Jahr angekündigt, als Präsident zurückzutreten.» Kurz und bündig ergänzte der Bauingenieur, der für seine ehemalige Firma immer noch im Einsatz steht: «Es fand sich kein Nachfolger.» Er habe nun folgenden Vorschlag, fuhr er der rüstige Senior fort: «Ich trete als alleiniger Präsident zurück. Ich bilde aber mit unserem langjährigen Vorstandsmitglied Renate Diener als vorübergehende Lösung ein Co-Präsidium.» Die anwesenden Vereinsmitglieder hiessen die Empfehlung mit Beifall und Bravorufen gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.