Zum Hauptinhalt springen

Wärmebild-Drohnen retten Rehkitze vor Mähtod

Jedes Jahr sterben im Gras liegende Rehkitze den qualvollen Mähtod. Mit Drohnen wollen Tierschützer am Zürichsee dem Rehkitz-Sterben nun ein Ende bereiten – mit Erfolg.

Drohnen mit Kameras spüren Rehkitze rechtzeitig vor dem Mähen auf.

Ein schreckliches Bild kursierte dieser Tage in den Social Media. In Rapperswil-Jona geriet ein im Feld geduckt liegendes Rehkitz in die Messer eines Traktormähers. Solche Unfälle passieren leider oft. Erst wenige Tage alte Rehe sind so gut im hohen Gras versteckt, dass man fast auf sie treten könnte ohne sie zu sehen. Wie soll dann der Bauer in seiner schweren Maschine, die schnell über die Wiese fährt, das verhindern?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.