Zum Hauptinhalt springen

Viele Gemeinden erlassen ein sofortiges Feuerverbot

Die anhaltende Trockenheit könnte das 1. August-Programm der Gemeinden über den Haufen werfen. Mehrere haben bereits Feuerwerk und Höhenfeuer abgesagt und ein Feuerverbot verhängt.

Wegen der extremen Trockenheit ergreifen viele Gemeinden am Zürichsee jetzt Masssnahmen.
Wegen der extremen Trockenheit ergreifen viele Gemeinden am Zürichsee jetzt Masssnahmen.
Keystone

Eine 1. August-Feier ohne Höhenfeuer und Feuerwerk: In Hombrechtikon, Küsnacht, Meilen, Zumikon, Männedorf, Erlenbach, Herrliberg, Uetikon und Oetwil gilt ab sofort ein generelles Feuerverbot. Der Hombrechtiker Gemeinderat hatte dieses bereits am Donnerstagmorgen wegen der anhaltenden Trockenheit in Eigenregie verhängt. Am Nachmittag zogen dann die anderen Gemeinden nach. Ob die kantonale Baudirektion ein überregionales Verbot ausspricht, war bis Redaktionsschluss noch unklar. Die Entscheidung fällt voraussichtlich am Freitag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.